Gauland: Merkel hat in Flüchtlingskrise großen Schaden angerichtet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, in der Flüchtlingskrise großen Schaden angerichtet zu haben. „Frau Merkels einziges Lösungsangebot in der Krise ist ein stures `Weiter so!`“, erklärte Gauland am Freitag. Das Problem in der Krise sei nicht die AfD, sondern die Kanzlerin selbst, so der AfD-Politiker.

„Wir fordern seit langem eine vernünftige Zuwanderungspolitik, die sichere Grenzen und kontrollierte Einwanderung orientiert am Interesse unserer Gesellschaft vorsieht. Frau Merkel hat bis heute kein wie auch immer geartetes Konzept erarbeitet.“ Man müsse kein Finanzexperte oder Migrationsfachmann sein, um zu erkennen, „dass Frau Merkel der deutschen Gesellschaft großen Schaden angerichtet hat“, erklärte Gauland.

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur