Gauck zeichnet Nationalmannschaft aus

Joachim Gauck, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joachim Gauck, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. „Fußballweltmeister: Das ist in allen Ländern, in denen Fußball eine Rolle spielt, das Allerbegehrenswerteste, das Allergrößte“, sagte Gauck am Montag bei der Ehrung in Schloss Bellevue. Er würdigte die „ganz selbstverständliche Spiegelung der Einwanderungsgesellschaft“, die Deutschland längst geworden sei: „Der Fußball und gerade diese Mannschaft können zeigen, wie die Einheit der Verschiedenen gelingen und zu welchen Erfolgen dies führen kann“, so der Bundespräsident.

Fußball könne darüber hinaus ein starkes „Wir-Gefühl“ erzeugen. Angesichts der Hooligan-Krawalle bedankte sich Gauck zudem für den unermüdlichen Einsatz Rechtsextremismus und Gewaltorgien. Sport könne ein Gegenmittel sein und eine Atmosphäre fördern, „in der Toleranz und Offenheit vorgelebt werden“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige