Gauck-Nachfolge: SPD-Spitze sieht wachsende Chancen für Steinmeier

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Meinung führender SPD-Politiker sind die Chancen von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) auf das Amt des Bundespräsidenten deutlich gestiegen. „Frank-Walter Steinmeier findet überall großen Zuspruch: in der Bevölkerung und in allen Parteien“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann der „Berliner Zeitung“ (Montagsausgabe). „Selbst bei der Linkspartei bröckelt die ideologische Ablehnungsfront.“

Die SPD sei grundsätzlich bereit, sich mit der Union auf einen Kandidaten für die Nachfolge von Joachim Gauck zu verständigen: „Die Suche darf aber nicht dazu führen, dass wir uns nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen.“ In diesem Fall solle die SPD mit ihrem eigenen Bewerber antreten: „Ich denke, dass wir dann mit Frank-Walter Steinmeier den besten Kandidaten präsentieren könnten.“ Oppermann verwies darauf, dass Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht eine Unterstützung Steinmeiers nicht grundsätzlich ausgeschlossen hatte. „Ich finde das interessant“, sagte auch der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der „Berliner Zeitung“. „Vielleicht erleben wir da ein Stück Annäherung an die Realität.“ Jeder Bewerber müsse über Integrität, Kommunikationsstärke und überparteiliche Ausstrahlung verfügen, sagte Stegner. Steinmeier vereine diese Eigenschaften. „Jetzt muss Merkel erst einmal jemand finden, der im öffentlichen Vergleich stärker ist. Das ist nicht so einfach“, sagte Stegner.

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur