Gauck-Nachfolge: Linke will eigenen Kandidaten aufstellen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Einigung in der großen Koalition auf Frank-Walter Steinmeier als Präsidentschaftskandidaten kündigt die Linkspartei die Aufstellung eines eigenen Kandidaten an. Beratungen des Fraktions- und des geschäftsführenden Parteivorstands dazu würden am kommenden Montag stattfinden, sagte Parteichefin Katja Kipping dem „Tagesspiegel“. „Es zeigt sich, dass Steinmeier kein Angebot an die Linke, sondern an Schwarz-Rot ist“, so die Linken-Politikerin.

Ähnlich äußerte sich Kippings Co-Vorsitzender Bernd Riexinger. „Steinmeier ist der Kandidat der großen Koalition“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linke auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur