Gauck: Mit Masur verlieren wir großen Dirigenten und Menschen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Joachim Gauck hat den verstorbenen Kurt Masur als „großen Dirigenten und großartigen Menschen“ gewürdigt. „Ich denke in diesen Stunden voller Dankbarkeit an diesen herausragenden Künstler, der das Leipziger Gewandhausorchester zu einem Klangkörper von Weltruf machte“, schrieb Gauck in einem Kondolenzschreiben. Masur war am Samstag im Alter von 88 Jahren in Greenwich im US-Bundesstaat Connecticut gestorben.

Es sei Masur zu verdanken, dass Leipzig auch während der deutschen Teilung eine „erste Adresse des kulturellen Lebens“ blieb. Man werde ihm niemals vergessen, dass der Dirigent sich im Herbst 1989 für grundlegende Veränderungen in der DDR eingesetzt habe. „Wir trauern um einen brillanten Musiker, einen großen Humanisten und einen engagierten Kosmopoliten. Wir werden Kurt Masur nicht vergessen“, so Gauck weiter.

Deutschland-Fahne, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Deutschland-Fahne, über dts Nachrichtenagentur