Gabriel: SPD wird in Schwerin und Berlin wieder Regierungschefs stellen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Sigmar Gabriel erwartet, dass die SPD nach den anstehenden Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin wieder die Regierungschefs stellen wird: „Beide Länder haben unter einem SPD-Regierungschef hervorragende Bilanzen vorzuweisen. Darüber stimmen die Menschen ab, und das werden sie auch honorieren“, sagte der SPD-Chef in einem Interview mit der Zeitschrift „Super Illu“. Dort, wo die Sozialdemokraten die Regierungschefs stellten, würden ihnen auch die Erfolge zugeschrieben würden.

„Dort, wo wir nur Juniorpartner sind, gelingt das leider oftmals nicht“, so Gabriel. Gegenüber der AfD kündigte der SPD-Chef eine härtere Gangart an. „Aufgabe der demokratischen Parteien ist es, sich mit der AfD hart auseinanderzusetzen und sie inhaltlich zu stellen. Populismus, rechte Parolen und Nationalismus haben ein Land und eine Gesellschaft nie vorwärts gebracht“, so Gabriel weiter. Zudem hätten viele Menschen den Eindruck, dass die klassischen Parteien keine Ahnung mehr „vom normalen Alltag der Menschen“ hätten. Und nicht selten würden die Menschen die Antworten als zu kompliziert und unverständlich empfinden. „Die Wahrheit allerdings ist: Das Leben ist komplizierter geworden. Als Wähler würde ich immer denen misstrauen, die so tun, als ob es für komplizierte Probleme einfache Antworten gäbe. Meistens lügen die. Wer wie die AfD zurückwill in den Nationalstaat, der verschweigt, dass Deutschland von Europa lebt. Die Abkehr vom Euro oder von Europa würde Millionen von Arbeitsplätzen kosten“, sagte Gabriel der Zeitschrift weiter.

Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur