Gabriel: Mangelnder Wille zur Aufnahme von Flüchtlingen eine Schande

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die hat die Haltung zahlreicher EU-Staaten in der Flüchtlingspolitik kritisiert: „Ich finde, es ist eine wirklich große Schande für die Europäische Union, dass hier eine Vielzahl von Staaten sagen, sie wollen keine Flüchtlinge aufnehmen“, sagte Gabriel im Gespräch mit dem „Deutschlandfunk“. „Das ist menschlich ein unfassbarer Vorgang, und ich glaube, dass das für die Zukunft der Europäischen Union die größte Gefahr ist.“ In diesem Zusammenhang warnte der Bundeswirtschaftsminister auch vor europakritischen und rechtsradikalen Parteien, die in vielen EU-Ländern Erfolge verzeichneten.

„Wenn wir nicht aufpassen, dann zerstören wir in wenigen Jahren das, was unsere Eltern und Großeltern aufgebaut haben, nämlich einen fantastischen Kontinent, in dem zusammengehalten wird“, sagte Gabriel. „Und die, die neu hinzugekommen sind, gerade auch die Osteuropäer, man muss das mal deutlich sagen, die können nicht erwarten, dass wir alle immer dann Solidarität leisten, wenn es darum geht, Geld für wirtschaftlichen Aufbau zur Verfügung zu stellen. Sondern sie müssen auch dann solidarisch sein, wenn es gilt, schwierige Zeiten der Union durchzuhalten.“


Foto: „Refugees welcome“-Logo auf der Semperoper, über dts Nachrichtenagentur