Gabriel hofft auf Versöhnung mit Putin

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hofft trotz der Ukraine-Krise auf eine Versöhnung mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. „Es ist doch so, dass Europa Russland braucht, wir sind direkte Nachbarn und eine gute Nachbarschaft ist von zentraler Bedeutung“, sagte Gabriel der „Bild am Sonntag“. „Und wir merken ja gerade bei den großen internationalen Konflikten, zum Beispiel im Nordirak und Syrien, dass es gut wäre, mit Russland gemeinsam an einer Konfliktlösung zu arbeiten.“

Auf die Frage, ob man Putin je wieder vertrauen könne, sagte Gabriel: „Ich hoffe es.“ Gleichzeitig glaubt der Bundeswirtschaftsminister daran, dass die verschärften EU-Sanktionen gegen Russland Putin zum Einlenken bringen werden: „Die wirtschaftliche Lage Russlands ist ja bereits heute alles andere als gut. Was aber gleichzeitig geschehen muss, sind immer wieder Versuche, alle Beteiligten an den Verhandlungstisch zu bekommen. Dass der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier und die Bundeskanzlerin das immer wieder und trotz aller Rückschläge tun, ist der einzig richtige Weg.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige