Gabriel: Eskalationsspirale in Spanien muss unterbrochen werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat nach dem von Gewalt überschatteten Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zum Dialog aufgerufen: „Die Bilder, die uns gestern aus Spanien erreicht haben, zeigen wie wichtig es ist, die Eskalationsspirale jetzt zu unterbrechen“, sagte Gabriel am Montag. „Ich rufe daher dringend zu Gesprächen auf – Gespräche zwischen beiden Seiten, um zu einer politisch tragfähigen Lösung zu kommen. Es gilt, nun Ruhe zu bewahren, und im Rahmen der Rechtsstaatlichkeit und der spanischen Verfassung zu handeln“, so der Außenminister weiter.

Rechtsstaatlichkeit sei einer der fundamentalen Pfeiler der EU. „Deutschland ist Spanien auf das Allerengste verbunden: Spanien ist nicht nur ein enger politischer Partner Deutschlands – bilateral, in der EU, in der NATO. Unsere Länder verbinden auch zahlreiche Freundschaften durch die vielen Spanier in Deutschland, aber auch die vielen Deutschen, die in Spanien leben oder das Land immer wieder besuchen“, sagte Gabriel. „Daher haben wir größtes Interesse an einem starken Partner und EU-Mitglied Spanien.“

Flagge von Spanien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Spanien, über dts Nachrichtenagentur