Gabriel begrüßt Einigung zu Roaming in der EU

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Einigung von Vertretern der EU-Staaten und des Europaparlaments auf ein Ende der Roaming-Gebühren im Sommer 2017 begrüßt. Dies sei eine gute Nachricht für alle Reisenden, erklärte Gabriel am Dienstag. In einem ersten Schritt sollen die Roaming-Gebühren für Telefonate und SMS im EU-Ausland bereits zum 30. April 2016 abgesenkt werden.

Bis zum zweiten Quartal 2017 sollen ungerechtfertigte Roaming-Zuschläge innerhalb der EU im Rahmen eines bestimmten Nutzungskontingents abgeschafft werden. Nach Ausschöpfen dieses Nutzungsrahmens sollen nur geringe Aufschläge auf die nationalen Mobilfunkpreise berechnet werden dürfen. Die Grundsatzeinigung muss noch durch das Europäische Parlament und den Rat bestätigt werden.

Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur