Fußball-WM: Titelverteidiger Spanien verliert 0:2 gegen Chile

Fans aus Spanien bei der Fußball-WM 2014, Fernando Frazão/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Fans aus Spanien bei der Fußball-WM 2014, Fernando Frazão/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Rio de Janeiro – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat Titelverteidiger Spanien das vierte Vorrundenspiel der Gruppe B am Mittwochabend gegen Chile mit 0:2 verloren. In der 20. Minute brachte Eduardo Vargas die Chilenen in Führung, in der 43. Minute traf Charles Aránguiz zum 2:0 für die Außenseiter, die bereits das Spiel gegen Australien mit 3:1 gewonnen hatten. Die eher ideenlosen Spanier hatten bis auf eine Großchance in der 52. Minute kaum etwas zu bieten.

Für den Einzug ins Achtelfinale hätte der Titelverteidiger, der am vergangenen Freitag bereits 1:5 gegen die Niederlande verloren hatte, zumindest ein Unentschieden erreichen müssen. Zuvor hatten die Niederlande den überraschend starken Australiern einen mühevollen 3:2-Sieg abgerungen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige