Fußball-WM: Neymar verlässt Teamquartier

Fahne von Brasilien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Brasilien, über dts Nachrichtenagentur

Brasilia – Der Superstar der brasilianischen Nationalmannschaft, Neymar, hat am Samstag das Teamquartier nach seiner schweren Verletzung im Spiel gegen Kolumbien verlassen. „Man hat mir den Traum genommen, ein WM-Finale zu spielen, aber der Traum, Weltmeister zu werden, ist noch nicht zu Ende“, sagte der nach einem Wirbelbruch für den Rest der WM verletzte Spieler. Aber er sei sicher, dass er mit seinen Mannschaftskameraden den Pokal in die Höhe halten werde.

Neymar war im Viertelfinalspiel vom Kolumbianer Zúñiga gefoult worden, der ihn mit dem Knie am Rücken traf. Zwar sei die Verletzung nicht bedrohlich und der Superstar müsse auch nicht operiert werden, jedoch seien mehrere Wochen Schonung erforderlich. Die Fifa hat unterdessen eine Untersuchung wegen des Fouls eingeleitet, gegebenenfalls werde man Zúñiga nachträglich bestrafen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige