Fußball-WM: Kolumbien schlägt Elfenbeinküste 2:1

Kolumbien gegen Elfenbeinküste, Marcello Casal Jr/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Kolumbien gegen Elfenbeinküste, Marcello Casal Jr/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Brasília – Kolumbien hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien die Auswahl der Elfenbeinküste mit 2:1 geschlagen und damit einen großen Schritt Richtung Achtelfinale gemacht. In einer mäßigen ersten Hälfte hatten die Kolumbianer mehr vom Spiel, verpassten es aber, aus ihren Chancen Kapital in Form eines Tors zu schlagen. Nach dem Seitenwechsel intensivierten beide Teams ihre Angriffsbemühungen, in der 64. Minute fiel der Treffer zum 1:0 für Kolumbien: Cuadrado schlägt eine Ecke an den kurzen Pfosten, wo Rodriguez am höchsten steigt, das Kopfballduell gegen den kurz zuvor eingewechselten Drogba gewinnt und zum 1:0 einnickt.

Sechs Minuten später kann der eingewechselte Quintero auf 2:0 für Kolumbien erhöhen: Dié schenkt den Ball im Aufbau her, Gutierrez bedient Quintero mustergültig, der im Duell mit dem Torhüter der Elfenbeinküste die Nerven behält und zum 2:0 für Kolumbien einnetzen kann. Die Partie schien entschieden, ehe Gervinho in der 74. Minute den Anschlusstreffer für die Elfenbeinküste erzielen konnte: Der 27-Jährige setzt sich auf der linken Seite durch, umspielt drei Kolumbianer und kann aus kurzer Distanz das 1:2 aus Sicht der Elfenbeinküste erzielen. In der Folge entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der Kolumbien die 2:1-Führung aber schlussendlich über die Zeit bringen konnte. Mit dem Sieg über die Elfenbeinküste haben die Südamerikaner bereits sechs Punkte auf dem Konto und beste Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige