Fußball-WM: Frankreich siegt deutlich gegen die Schweiz mit 5:2

Salvador – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien besiegt Frankreich in der Gruppe E die Schweiz deutlich mit 5:2. Beide Mannschaften begannen vorsichtig, wobei die französische Elf den größeren Ballbesitz hatte. In der 17. Minute leitete Giroud einen Doppelschlag der Franzosen ein und traf zum 1:0.

Nur Sekunden später erhöhte Matuidi auf 2:0 für Les Bleus. Danach zogen sich die Franzosen etwas zurück und die Schweiz gestaltete das Spiel aktiver. In der 27. Minute gelang auch ein Treffer, der jedoch aus Abseitsposition erfolgte. In der 30. Minute verpassten die Eidgenossen nur um Millimeter den Anschlusstreffer. In der 31. Minute entschied Schiedsrichter Kuipers auf Strafstoß für Frankreich nach einem harten Einsteigen von Djourou gegen Benzema. Der Gefoulte trat selbst an, der Schlussmann ahnte die richtige Ecke und der Nachschuss von Cabaye landete an der Latte. In der 41. Minute erhöhte Valbuena auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel dominierte Frankreich die Partie. Benzema machte seinen Elfmeter-Patzer in der 68. Minute gut und erhöhte auf 4:0. Sissoko erhöhte auf das sehr deutliche 5:0 in der 73. Minute. Danach zogen sich die Franzosen zurück und überließen den Eidgenossen größere Räume. Dies nutzte Dzemaili in der 81. Minute aus und kam zum 5:1-Anschlusstreffer. In der 87. Minute traf Xhaka zum 5:2, was dennoch nur einen kosmetischen Effekt auf das Spiel hatte. In den letzten Sekunden der Nachspielszeit traf Benzema, jedoch hatte der Schiedsrichter unmittelbar zuvor die Partie abgepfiffen und der Treffer zählte nicht. Für die Schweiz ist nach dem Auftaktsieg gegen Ecuador trotz der hohen Niederlage noch alles offen und ein Erreichen des Achtelfinales möglich.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige