Fußball-Lehrer-Präsident: Vereine sollen Trainer in Krisen-PR schulen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach unglücklichen medialen Auftritten von Bundesligatrainern in der zurückliegenden Saison fordert der Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL), Lutz Hangartner, von den Vereinen mehr Professionalität in Sachen sportlicher Krisenkommunikation. „Häufig machen Trainer Fehler in ihrer Außendarstellung“, sagte Hangartner der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Das kommt meist vor, wenn sie aufgrund von Misserfolgen stark unter Druck geraten. Da heute Profiklubs Assistenz-, Torwart-, Konditions-, Rehatrainer und Psychologen haben, sollte es keine Kostenfrage sein, auch den Trainer mit einem medialen Berater zu unterstützen, der ihn vor Brennpunkten berät und langfristig schult.“

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur