Funkel will Karriere als Trainer bei Fortuna Düsseldorf beenden

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Friedhelm Funkel will seine Karriere als Fußballtrainer bei Fortuna Düsseldorf beenden. „Man soll zwar nie `nie` sagen, aber ich glaube, ja“, sagte der 62-Jährige der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). „Ich glaube, dass Fortuna der letzte Verein ist, den ich trainieren werde.“

Funkel hat den Zweitligisten zwei Monate vor dem Saisonende übernommen und als Tabellenvierzehnten zum Klassenerhalt geführt. Auf die Frage, warum er seinen Vertrag nur um ein Jahr verlängert hat, antwortete er: „Seit 2004 mache ich immer nur Ein-Jahres-Verträge. Das ist fairer, für mich und auch für den Verein. Ich habe Sicherheit genug, ich lebe nicht auf großem Fuß“, so Funkel. „Ich habe aber vor, länger zu bleiben. Als Trainer musst du gewinnen, dann kannst du auch lange bleiben. Eigentlich ganz einfach.“

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur