Füssen – Weissensee | 77-jähriger Badegast wird vermisst – Einsatzkräfte haben den Mann aufgefunden, er ist tot

2017-10-26_Unterallgaeu_Pfaffenhausen_Polizei-Taucher_Vermisstensuche_Leichenfund_Poeppel-0052

Foto: Pöppel/Symbolbild

UPDATE, 01.08.2018, 09.45 Uhr

Die Polizei hat mitgeteilt, dass die Leiche des vermissten 77-Jährigen aufgefunden und geborgen wurde.


Ein 77-jähriger Badegast aus Vils (A) wird seit Dienstagnachmittag, 31.07.2018, am Füssener Weißensee vermisst. Er kam nach einer Schwimmrunde nicht mehr zum vereinbarten Treffpunkt zu seiner Frau zurück. Sie fand lediglich die Kleidung ihres Mannes. Der Vermisste trug eine schwarze Badehose, ist ca. 180 cm groß und hat einen weißen Haarkranz. Während des Dienstages wurden intensive Suchmaßnahmen durch Wasserwacht, der örtlichen Feuerwehren und der Polizei am Weißensee, in Füssen und an anderen Örtlichkeiten eingeleitet. Trotz verschiedenster Einsatzmittel und hohem Aufwand, gelang es den insgesamt ca. 80 Rettungs- und Einsatzkräften nicht, den Mann zu finden. Die Suche wird am Mittwoch, 01.08.2018, seit Tagesanbruch fortgesetzt. Hierzu ist eine vorübergehende Sperrung des Westufers inkl. der dortigen Badeanstalt nötig, um den Einsatz von Sonargeräten zu ermöglichen.

Die Bevölkerung wird gebeten bis zum Einsatzende von einem Bad in Weißensee abzusehen, um die Absuche nicht zu behindern. Weichen Sie bitte auf die zahlreichen anderen Seen im Umland aus. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Füssen unter Telefon 08362/91230 entgegen.