Füssen – Suchaktion nach vermisster 57-jähriger Frau endet glimpflich

IMG-20160309-WA0012

Am Dienstagabend, 09.03.2016, gegen 19.00 Uhr, wurde die Polizei Füssen alarmiert, nachdem eine 57-jährige Frau von ihrem Spaziergang nicht in ihre Unterkunft zurückgekehrt war. Die Dame befindet sich aktuell zur Reha-Behandlung in einer Einrichtung im südlichen Ostallgäu. Im Laufe des Nachmittages verließ sie leicht bekleidet ihr Zimmer in unbekannte Richtung. Eine Absuche durch Einsatzkräfte und Personal im Gebäude und rund um die Einrichtung verlief ergebnislos.

IMG-20160309-WA0009

Die Befragungen von Passanten und Anwohnern ergab, dass die verwirrte Frau einige Stunden zuvor rund um den Hopfensee und die St2008 Hopfen-Hopferau gesehen wurde, weshalb die Suche ausgeweitet werden musste. Mittlerweile beteiligten sich neben mehreren Streifen der Füssener Polizei, ein Diensthundeführer des Präsidiums Schwaben Südwest, sowie Einheiten des Einsatzzuges und der Polizei Kempten.

IMG-20160309-WA0011

Glücklicherweise wurde die Dame von einem aufmerksamen Mitteiler in Steingaden entdeckt, welcher die Polizei Schongau verständigte. Diese konnten die Frau antreffen und unverletzt zurück in ihre Unterkunft bringen. Wie die 57-Jährige bis nach Steingaden gelangte ist nicht bekannt.