Füssen – Streit mit Schweizer Porsche-Fahrer 51) eskaliert

polizisten-38

Symbolfoto

Am Freitagabend, 18.12.2015, kam es zu einer Streitigkeit zwischen einem Porschefahrer aus der Schweiz und dem Fahrer eines Skoda. Nachdem sie sich in der verkehrsrechtlichen Angelegenheit nicht einig wurden, zogen sie unverrichteter Dinge fort.

Kurze Zeit später trafen sie jedoch erneut in einer Wirtschaft in Füssen, Lkrs. Ostallgäu, aufeinander. Der 51-jährige Schweizer war nach wie vor aufgebracht und trat gegenüber dem gleichaltrigen Ostallgäuer sehr aggressiv auf. Dieser wiederum behielt einen kühlen Kopf und versuchte weiterem Ärger aus dem Weg zu gehen. Wutentbrannt zog der Fahrer des Porsches von dannen und begab sich auf die Suche nach dem vor der Wirtschaft geparkten Skoda. Als er fündig wurde, machte er kurzen Prozess, trat den rechten Außenspiegel weg und zerkratzte die Beifahrerseite. Im Anschluss versteckte er sich vor der hinzugerufenen Streife der Polizeiinspektion Füssen, um einen günstigen Moment zur Fluchtergreifung abzuwarten. Dies gelang ihm allerdings nicht. Als er wegfahren wollte konnte der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei verhielt er sich einsichtig und zeigte Reue. Ihn erwartet nichtsdestotrotz eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.