Füssen – Schwangau – Polizei stoppt alkoholisierte Autofahrer

alkohol

Symbolfoto

In den frühen Morgenstunden des Ostersonntags, 27.03.2016, hat die Füssener Polizei eine 21-jährige Autofahrerin aus dem südlichen Landkreis kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass diese wohl zu tief ins Glas geschaut hatte, bevor sie ihre Fahrt begann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Straftat. Deshalb wurde bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt. Die junge Frau darf ab sofort nicht mehr Autofahren, der Führerschein wurde ihr noch an Ort und Stelle abgenommen. Sie erwartet nun zudem eine empfindliche Geldstrafe wegen Trunkenheit im Verkehr.

Bereits gegen Mitternacht wurde ein 18-jähriger Füssener in Schwangau in seinem Auto sitzend angetroffen. Er trank dort mit einem Freund ein paar Biere. Um zu verhindern, dass der junge Mann alkoholisiert Auto fährt wurde ihm der Zündschlüssel abgenommen. Außer dem Weg zur Polizei, um seinen Schlüssel wieder abzuholen, hat der junge Fahranfänger keine weiteren Konsequenzen zu befürchten.