Füssen – Leiche in Waldstück aufgefunden – es könnten die sterblichen Überrester einer 75-jährigen Vermissten sein

Symbolbild

Symbolbild

UPDATE 05.02.2018

Wie bereits berichtet, wurde am Montagnachmittag (29.01.2018) in einem Waldstück in Bad Faulenbach eine tote Person aufgefunden. Zwischenzeitlich liegt das vollständige Obduktionsergebnis vor. Aufgrund des vorliegenden DNA-Abgleichs steht nun fest, dass es sich bei der Verstorbenen um eine 75-jährige Frau handelt, die seit 07.11.2017 in Schwangau als vermisst gilt. Anhaltspunkte für eine Gewalteinwirkung durch Dritte konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Kempten nicht feststellen.


 

Am späten Montagnachmittag, 29.01.2018, fanden Spaziergänger in einem Waldstück in Bad Faulenbach bei Füssen,Lkrs. Ostallgäu, die sterblichen Überreste einer Person. Die Kriminalpolizei Kempten hat zur Identifizierung des Leichnams die weiteren Ermittlungen übernommen. Am Mittwoch wird eine Obduktion durchgeführt, das Ergebnis wird in den nächsten Tagen erwartet.

Es könnte sein, dass es sich bei dem Leichenfund um die seit November 2017 vermisste 75-jährige Frau aus Schwangau handelt. Bestätigt kann dies jedoch bisher nicht werden.