Füssen – Jugendliche sammeln für angebliches Schulprojekt

Polizei Polizist DiensthemdAm Mittwochnachmittag, 10.01.2018, kam es im Bereich des Ziegelstadels in Füssen, Lkrs. Ostallgäu, zu einer unberechtigten Spendensammlung. Ein 55-jähriger Füssener teilte der Polizei mit, dass zwei Jugendliche kurz zuvor bei seiner Mutter an der Türe klingelten und um eine Geldspende für ein angebliches Schulprojekt baten. Als die Anwohnerin Unterlagen der Schule zu der Spendensammlung einsehen wollte, zeigten ihr die beiden einen, höchstwahrscheinlich selbstgeschriebenen, Zettel vor. Der Frau war dies suspekt. Sie schickte die Jugendlichen weg und teilte den Sachverhalt ihrem 55-jährigen Sohn mit. Seitens der Polizei wurden die Schulen in Füssen kontaktiert. Hierbei stellte sich heraus, dass es keine derartige Spendensammlung gibt. Die Jugendlichen wurden folgendermaßen beschrieben: Ein Mädchen mit längeren blonden Haaren, zu einem Pferdeschwanz gebunden, sowie ein Junge. Beide Jugendliche waren im scheinbaren Alter von 13-14 Jahren.

Seitens der Polizei Füssen wird gebeten, sachdienliche Hinweise zu den beiden Jugendlichen mitzuteilen. Sollte an diesem Tag Geld für ein Schulprojekt gespendet worden sein, bittet die Polizei Füssen ebenfalls um Mitteilung unter Telefon 08362/9123-0.