Füssen – Heisse Asche entzündet Mülleimer

04-11-2014-unterallgaeu-ottobeuren-reuthen-unfall-pkw-bum-feuerwehr-toedlich-poeppel-new-facts-eu20141104_0008Am Mittwoch, 11.02.2015, kurz vor 17.00 Uhr, wurde über Notruf 112 mitgeteilt, dass in der Hinteren Gasse in Füssen, Lkrs. Ostallgäu, eine Mülltonne brennt. Die handelsübliche Mülltonne aus Kunststoff brannte lichterloh, konnte aber schnell abgelöscht werden. Dadurch hielt sich der Sachschaden in Grenzen (ca. 100 Euro).

Die Ursache des Brandes dürfte darin gelegen haben, dass der Eigentümer einen Eimer mit Asche hineinwarf. Darin war vermutlich noch etwas Glut, die später darauf geworfenen Abfall entzündete. Die Entsorgung von Asche auf diese Weise führt immer wieder zu Bränden von Mülltonnen, die nicht mehr wie früher aus Stahlblech, also feuerfest sind oder von Komposthaufen auf denen auch manche ihre Asche entsorgen. Die Asche von Kachelöfen oder Holzkohlegrillen sollte in einem feuerfesten Behälter aus Stahl mit Deckel mehrere Tage aufbewahrt werden, ehe sie in die Aschentonne geleert werden kann.