Füssen | Chlorgasgeruch im Festspielhaus – Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort

Foto: privat

Am Freitagabend, 12.10.2018, verursachte ein technischer Defekt im Füssener Festspielhaus während einer Vorstellung einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Foto: privat

Wegen beißendem Chlorgeruchs wurde eine Vorstellung mit ca. 500 Besuchern unterbrochen und das Gebäude evakuiert. Hierdurch konnten ernste Gefahren für alle Beteiligten vermieden werden. Nach einer weiträumigen Absperrung konnte die Feuerwehr die Gefahrenursache ausfindig machen und beseitigen. Anschließend wurde durchgelüftet und nach zwei Messungen konnte letztlich Entwarnung gegeben werden. Die Vorstellung wurde daraufhin nach ca. eineinhalbstündiger Pause weitergeführt.

Bei dem Vorfall wurden zwei Personen leicht verletzt, wovon eine Person zur weiteren Überwachung ein nahes Krankenhaus gebracht wurde. Am Einsatz waren 90 Kräfte der Feuerwehren Kempten, Schwangau, Füssen und Pfronten sowie 30 Rettungskräfte und sechs Polizisten beteiligt. Das vorbildliche Verhalten der Besucher trug auch zum reibungslosen Einsatzablauf bei. Hierfür wird ausdrücklicher Dank ausgesprochen.