Füssen – Brand in Hotel – Gäste über Drehleitern gerettet

Lkrs. Ostallgäu/Füssen + 12.08.2012 + 12-1950

Feuerwehr-DrehleiterIn einem Hotel in der Innenstadt von Füssen ist am Sonntag Morgen, 12.08.2012, gegen 2.00 Uhr, ein Brand ausgebrochen; zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich in dem Gebäude noch Hotelgäste. Da die Fluchtwege verraucht waren bzw. in Flammen standen, mussten mehrere Personen von den Feuerwehrkräften über Drehleitern und tragbare Leitern gerettet werden. 15 weitere Personen wurden im Anschluss noch aus dem Brandobjekt gerettet und werden vom Rettungsdienst behandelt und betreut. Nach derzeitigem Stand erlitten acht Personen Rauchgasvergiftungen und wurden (vorsorglich) in die Krankenhäuser in Füssen und Pfronten zur Kontrolle eingeliefert.


Die beiden anliegenden Häuser zum Hotel wurden ebenfalls evakuiert. Der Brand war gegen 3.25 Uhr unter Kontrolle. Zur Brandbekämpfung waren sechs Feuerwehren mit Löschfahrzeugen und zwei Drehleitern (eine dritte von der Feuerwehr Reutte, Österreich) im Einsatz. Vom Rettungsdienst wurden fünf Rettungswagen und fünf Notärzte eingesetzt.
Zur Brandursache können noch keine Aussagen gemacht werden. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen hat mit der Tatortarbeit begonnen. Über die Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt nur vorsichtig geschätzt werden –
sie liegt bei mind. 150.000 Euro.


Anzeige