Füssen – Auseinandersetzung mit Messer in Asylbewerberunterkunft eskaliert

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Am frühen Sonntag Morgen, 22.03.2015, ist ein Streit in einer Füssener Asylbewerberunterkunft, Lkrs. Ostallgäu, zwischen zwei 20 und 28 Jahre alten Eritreern eskaliert.

Als einer der beiden Männern zu einem Messer griff, versuchten zwei weitere Heimbewohner diesen zu überwältigen und wurden dabei selbst verletzt, einer musste im Krankenhaus bleiben. Die verständigte Polizei konnte den Täter feststellen und das Messer sicherstellen.

Die Hintergründe des Streits müssen noch ermittelt werden, der Hauptaggressor war leicht alkoholisiert.