Füssen – Arglose Rentnerin lässt Diebe in Wohnung

Lkrs. Ostallgäu/Füssen + 15.10.2013 + 13-1832

polizeiauto-40Mit ein paar Winterstiefeln deckte sich eine Diebin am Dienstag Nachmittag, 15.10.2013, in Füssen ein, nachdem sie in ein Anwesen in der Keltensteinstraße Zugang erlangt hatte. Dort hatte ihr eine 77-jährige Bewohnerin, die im 1. Stock wohnt, auf deren Klingeln einfach die Tür geöffnet, ohne sich vorher vergewissert zu haben, wer draußen steht. Erst als bei ihr in der Wohnung niemand „ankam“, vergewisserte sich die Seniorin, wer denn nun ins Haus gekommen war. Beim Blick aus dem Fenster sah sie, wie drei Damen mit südosteuropäischem Aussehen sich vom Anwesen entfernten, wovon eine ein paar Stiefel unter dem Arm trug, die, wie sich dann im Nachhinein herausstellte, der Tochter der Rentnerin gehörten.

Bei dieser Gelegenheit möchte die Polizei darauf hinweisen, dass die oft gerade in Mehrfamilienhäusern von Werbern, Verkäufern und Vertretern, aber natürlich auch von Straftätern angewandte Praxis, einfach irgendwo zu klingeln, sehr häufig zum Erfolg führt. Die Personen können sich dann meist unbeaufsichtigt im Haus bewegen und für sie „lohnenswerte“ Dinge aussuchen. Die Polizei rät daher dringend, vorhandene Türsprechanlagen zu nutzen und auch noch einmal nachzufragen, wenn man die an der Tür stehende Person entweder nicht versteht oder der Eindruck entsteht, dass die wahre Zugangsabsicht verschleiert wird. Dazu gehört natürlich auch das ständige Verschlossenhalten der Eingangstüren, auch wenn dies im Einzelfall umständlich erscheinen mag.

 

Anzeige