Füssen – 60-Jährige überfährt eine „rote Ampel“ und kollidiert mit Lkw

christoph-17-start-wiese new-facts-eu

Foto: Pöppel/Symbolbild

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagvormittag, 30.01.2018, gegen 09.15 Uhr, in Füssen, Lkrs. Ostallgäu.

Eine 60-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw die Kemptener Straße und missachtete an der Lichtzeichenanlage zur B310 das Rotlicht. Sie fuhr in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dabei mit einem Lkw mit Anhänger der die B310 in Richtung B16 fuhr. Die 60-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 56-jährige Lkw-Fahrer blieb körperlich unverletzt, erlitt aber einen Schock. Auch er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.
Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich für rund 1 ½ Stunden gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Füssen war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 30.000 Euro.