Für AfD-Vize Gauland ist Pegida "erledigt"

Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der AfD-Vizevorsitzende Alexander Gauland hat seine Einstellung zur islamkritischen Bewegung Pegida grundlegend geändert: Mit dem Ausstieg von Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel aus der Bewegung „ist für mich das Thema Pegida erledigt“, sagte AfD-Vize Gauland der „Welt“. Bis vor wenigen Tagen noch hatte Gauland Pegida als „natürlichen Verbündeten der AfD“ bezeichnet. Nun kritisierte Gauland die verbliebenen Mitglieder des Pegida-Vorstandes in aller Härte.

„Die Leute, die jetzt an Bachmann festhalten, verlassen die Menschen auf der Straße“, sagte Gauland, der sich wegen seines Eintretens für Pegida in der AfD-Spitze zum Teil heftige Vorwürfe anhören musste. „Sie begehen Verrat an 20.000 Demonstranten“, sagte Gauland der „Welt“.

Über dts Nachrichtenagentur