Fünfjährige stirbt bei Hausbrand in Schleswig-Holstein

Flensburg (dts Nachrichtenagentur) – In der schleswig-holsteinischen Gemeinde Böel ist am Sonntagabend ein fünfjähriges Mädchen bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Vier weitere Bewohner des Hauses erlitten Rauchgasvergiftungen, teilte die Polizei am Montag mit. Einem 58-jährigen Hausbewohner gelang es noch, die zweijährige Schwester des Mädchens aus dem Dachgeschoss zu retten.

Kurz darauf konnte die bewusstlose Fünfjährige durch ein Fenster von der Feuerwehr geborgen werden. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich, das Kind zu reanimieren. Die Zweijährige, die Großeltern und die Mutter der Mädchen wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur