Fünf Tote bei zwei Unfällen in Nordsachsen

Torgau/Dommitzsch – Bei zwei schweren Verkehrsunfällen im Norden von Sachsen sind am Samstagabend fünf Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, verunglückten kurz nach 23 Uhr auf der B87 ein BMW mit vier jugendlichen Insassen und ein Opel mit drei 59-jährigen an Bord. Der BMW war in einer langegezogenen Linkskurve auf die Gegenspur geraten und frontal mit dem Opel Astra kollidiert.

Der Opel-Fahrer und seine Beifahrerin verstarben, ebenso der 19-jährige Beifahrer des BMW. Die übrigen Beteiligten, ein 17- und ein 19-Jähriger, eine 18-Jährige sowie ein weiterer 59-jähriger Insasse des Opels, mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Fast zeitgleich verunglückte in Dommitzsch ein geländegängiges Motorrad. Der 25-jährige Fahrer und sein 14-jähriger Sozius verstarben nach der Kollision mit einem Baum noch an der Unglücksstelle.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige