Fünf Prozent der Privathaushalte haben kein Mobiltelefon

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Fünf Prozent der privaten Haushalte in Deutschland haben Anfang 2016 kein mobiles Telefon besessen. Der Ausstattungsgrad mit Mobiltelefonen stieg damit innerhalb von zehn Jahren von gut 80 Prozent der Haushalte im Jahr 2006 um 15 Prozentpunkte auf 95 Prozent Anfang 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Am häufigsten mit Handys ausgestattet waren Haushalte mit Kindern: Nahezu alle Haushalte von Alleinerziehenden und Paaren mit Kindern besaßen mindestens ein mobiles Telefon.

Bei den Einpersonenhaushalten lag der Ausstattungsgrad mit Mobiltelefonen bei 91 Prozent. Am wenigsten verbreitet waren Mobiltelefone in Seniorenhaushalten mit Haupteinkommenspersonen im Alter von mindestens 80 Jahren (77 Prozent).

Frau mit Telefon am Ohr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Telefon am Ohr, über dts Nachrichtenagentur