Frontalaufprall Pkw gegen Motorrad

Lkrs. Günzburg – Jettingen | 12.06.2011 | 11-286

Am Sonntag Abend gegen 23.10 Uhr, kam es an der „Schönenberger Kreuzung“, von der ST2025 und der GZ16 bei Jettingen. Hier wurden ein 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Ursberg schwer und ein 46-jähriger Kradfahrer aus Burtenbach lebensgefährlich verletzt. Der Pkw-Fahrer wollte von der GZ 16 auf die Vorfahrtberechtigte Staatsstraße auffahren und übersah dabei die von links kommende Harley-Davidson.

Bei dem folgenden Zusammenstoß prallte der Kradfahrer in den Bereich der Fahrertür und wurde über den Pkw geschleudert. Dabei erlitt der Kradfahrer, der nur durch einen Halbschalenhelm geschützt war, schwere, lebensgefährliche Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen. Der Pkw schleuderte durch den Anprall über die Kreuzung und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Dabei wurde der Pkw-Lenker schwerverletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste herausgeschnitten werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 €, am Pkw entstand ebenfalls Totalschaden von ca. 8.000 €. Da es zu dem Unfall keine neutralen Zeugen gibt, wurde von der Staatsanwaltschaft Neu-Ulm zur Feststellung der Ursache ein Sachverständiger für Unfallanalytik hinzugezogen. Die Sachbearbeitung liegt bei der Polizeiinspektion Burgau.

Anzeige