Freies WLAN auf dem Memminger Marktplatz

Kostenfreier Internetzugang freigeschaltet – Oberbürgermeister Manfred Schilder: „Zeitgemäßer Service für Bürgerinnen und Bürger“

Pilotprojekt in Memmingen: Oberbürgermeister Manfred Schilder und Stefan Schachenmayr (links), Breitbandpate der Stadt, haben kostenfreies, offenes WLAN auf dem Memminger Marktplatz freigeschaltet.  Foto: Stadt Memmingen

Pilotprojekt in Memmingen: Oberbürgermeister Manfred Schilder und Stefan Schachenmayr (links), Breitbandpate der Stadt, haben kostenfreies, offenes WLAN auf dem Memminger Marktplatz freigeschaltet. – Foto: Stadt Memmingen

Wer am Marktplatzbrunnen sein Eis schleckt oder in den umliegenden Cafés einen Espresso genießt, kann dabei nun auch kostenlos mit dem Handy im Internet surfen. Die Stadt Memmingen hat in Kooperation mit @BayernWLAN als Pilotprojekt einen kostenfreien Zugang zum Internet für den Marktplatz freigeschaltet. „Wir bieten das kostenfreie, offene WLAN als zeitgemäßen Service für Bürgerinnen und Bürger an. Sicher ist es für Einheimische genauso attraktiv wie für Touristen, die Memmingen besuchen“, erläutert Oberbürgermeister Manfred Schilder, der das Projekt initiiert hat.

Das @BayernWLAN ist eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung und soll bis 2020 an 10.000 öffentlichen Standorten in Bayern erreichbar sein. „Da das Netz des @BayernWLAN mit einem Jugendschutzfilter ausgestattet ist, können Eltern sicher sein, dass ihre Kinder hier keinen jugendgefährdenden Seiten ausgesetzt werden“, ergänzt Stefan Schachenmayr, Breitbandpate der Stadt Memmingen.