Freiburger Sorg: Zeit beim DFB-Team aufregend

Oliver Sorg (SC Freiburg), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Oliver Sorg (SC Freiburg), über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Für Oliver Sorg, Abwehrspieler beim SC Freiburg, ist die Zeit bei der deutschen Nationalmannschaft, für die er erstmals nominiert wurde, aufregend. „Wir hatten schon ein Fotoshooting, Besprechungen, Meetings. Es prasseln viele Eindrücke auf einen ein“, sagte der 23-Jährige im Gespräch mit der Internetseite des DFB. Mit Blick auf das Länderspiel gegen Polen am Dienstagabend erklärte Sorg, er wolle sich anbieten, genießen und „alles sehr bewusst erleben“.

Natürlich habe er die Hoffnung, gegen Polen „auch zum Einsatz“ zu kommen, so Sorg weiter, der einer von insgesamt acht Spielern ist, die von Bundestrainer Joachim Löw erstmals für die Nationalmannschaft nominiert wurden. Das Länderspiel gegen Polen wird ab 20:45 Uhr live im ZDF übertragen.

Anzeige