Frauenrechtlerin fordert Vergeltung für verbrannte Afghanin

Kabul – Die afghanische Frauenrechtlerin Farida Nekzad hat Aufklärung und Vergeltung im Fall einer in der Öffentlichkeit zu Tode geprügelten und verbrannten Afghanin aufgerufen. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin Focus schreibt Nekzad: „Ich verlange von der afghanischen Regierung, dass sie die Täter zur Rechenschaft zieht.“ Laut Scharia, die in ihrem Heimatland Grundlage der Gesetzgebung sei, müsse man den Schuldigen dasselbe antun, was sie der Afghanin angetan haben: „Diejenigen, die sie angezündet haben, müssen selbst brennen“, betonte Nekzad.

„Nur so kann die afghanische Gesellschaft verhindern, dass sich das Verbrechen wiederholt.“

Über dts Nachrichtenagentur