Frauenanteil in der Wissenschaft steigt

Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Der Anteil der Frauen in der Wissenschaft steigt. Im Jahr 2002 waren noch zwölf Prozent der Professorenstellen an deutschen Hochschulen mit Frauen besetzt, im Jahr 2012 waren es bereits 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte. Dennoch seien Frauen in höheren wissenschaftlichen Positionen weiterhin unterrepräsentiert.

Während etwa die Hälfte der Studienanfänger und Absolventen 2012 weiblich war, betrug der Anteil der Frauen bei Promotionen nur noch 45 Prozent und bei Habilitationen 27 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit. Nicht nur an Hochschulen seien höhere Positionen mit Frauen besetzt: Auch in Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung seien Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Ihr Anteil lag im Jahr 2012 bei nur 29 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige