Französischer Passagierjet muss nach Bombenalarm notlanden

Mombasa (dts Nachrichtenagentur) – Ein französisches Passagierflugzeug ist in der Nacht auf Sonntag wegen eines Bombenalarms an Bord im ke­ni­a­nischen Mombasa notgelandet. Die Maschine sei auf dem Weg von Mauritius nach Paris gewesen und habe in Kenia landen müssen, nachdem ein verdächtiger Gegenstand an Bord entdeckt worden war, teilte die örtliche Polizei mit. An Bord des Jets sollen sich demnach 459 Passagiere und 14 Crew-Mitglieder befunden haben, die nach der Landung des Flugzeugs evakuiert wurden.

Derzeit untersuchen Sprengstoff-Experten die Maschine, berichten örtliche Medien.