Frankreich gewinnt EM-Eröffnungsspiel gegen Rumänien

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Gastgeber Frankreich hat das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft 2016 mit einem 2:1 gegen Rumänien gewonnen. In der ersten Halbzeit überraschten die Rumänen mit einer soliden Verteidigung und einzelnen guten Chancen, insgesamt war bei den Spielanteilen nur wenig Unterschied zu merken. In der 58. Minute fiel dann der erste EM-Treffer bei diesem Turnier durch Frankreichs Olivier Giroud, der aber nur sieben Minuten später durch einen klar berechtigten und von Bogdan Stancu verwandelten Foulelfmeter neutralisiert wurde.

In der 89. Minute machte dann ein Traumtor von Dimitri Payet den Sieg für den EM-Gastgeber doch noch klar, wobei ein Unentschieden auch berechtigt gewesen wäre. Die Eröffnung der Fußball-EM war im Stade de France unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen und den Augen von 80.000 Zuschauern vor Ort durchgeführt worden. Unter anderem hatte der französische DJ und Musikproduzent David Guetta für Stimmung gesorgt.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur