Franck Ribery schließt Nationalelf-Comeback aus

Franck Ribéry (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franck Ribéry (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Paris – Franck Ribery hat das Thema französische Nationalmannschaft endgültig abgehakt. Ein Comeback in der „Equipe Tricolore“, wie es Uefa-Präsident Michel Platini gefordert hatte, kommt für den Mittelfeldspieler des FC Bayern München nicht infrage. Das habe er Frankreichs Trainer Didier Deschamps in einem Gespräch auch eindeutig mitgeteilt.

„In Zukunft möchte ich mich voll und ganz auf den FC Bayern konzentrieren. Mehr möchte ich zu diesem Thema nicht mehr sagen“, sagte Ribery der „Welt“. Platini hatte damit gedroht, den Bayern-Star sperren zu lassen, sollte er nicht mehr für die französische Elf auflaufen wollen. Die Drohung seines Landsmannes lässt Ribery kalt: „Es bleibt bei meinem Standpunkt. Mit der Politik, die jetzt darum gemacht wird, beschäftige ich mich nicht.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige