Fracking-Firma TouGas schließt strategische Partnerschaft mit Sumitomo

Frankfurt/Main – Die auf Fracking-Chemie spezialisierte Firma TouGas aus Frankfurt hat einen prominenten strategischen Partner gewonnen: Der japanische Mischkonzern Sumitomo sei mit einem Minderheitsanteil eingestiegen, sagte TouGas-Geschäftsführer Horst-Tore Land der F.A.Z. (Montagsausgabe). „Das ist der Beginn einer langfristigen Partnerschaft.“ Sumitomo tritt unter anderem als Ausrüster von Öl- und Gaskonzernen auf, TouGas verspricht sich durch die Partnerschaft Zugang zu den Sumitomo-Kunden.

Das Unternehmen liefert Chemikalien für das Fracking vor allem nach China und in die USA, produzieren lässt es bei Allessa, schreibt die Zeitung. Die Chemikalien sind nach Darstellung des Unternehmens umweltschonender, weil sie ermöglichten, statt Frischwasser das Abwasser am Bohrloch wiederzuverwenden. Das Unternehmen sehe sich aber nicht nur als Chemielieferant, sondern als Dienstleister für die Förderindustrie. Sumitomo liefert an Öl- und Gaskonzerne unter anderem Röhren, berichtet die F.A.Z. Durch die Partnerschaft mit TouGas wollten sich die Japaner ein neues Geschäftsfeld aufbauen, sagte Land. Zusammen könnten beide Partner den etablierten Erdöl-Service-Gesellschaften Konkurrenz machen. „Sumitomo/TouGas würde an ausgewählten Stellen als Wettbewerber dieser Betreiber auftreten“, sagte Land.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige