Forscher: Drittel der Wirtschaftskraft beruht auf Quantenphysik

Innsbruck (dts Nachrichtenagentur) – Die Quantenphysik hat ihre Rolle als reine Grundlagenforschung verlassen und trägt bereits in einem relevanten Ausmaß zur wirtschaftlichen Entwicklung bei. Darauf verweist der Experimentalphysiker Rainer Blatt in der neuen, am Samstag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins Focus. „30 Prozent des Bruttosozialprodukts von Ländern wie Deutschland beruhen auf der Quantenphysik“, erklärt Blatt in einem Interview.

Anwendungsbeispiele seien die moderne medizinische Bildgebung, viele Arten der Mess- und Verschlüsselungstechnik sowie Laser. Blatt, der an der Universität Innsbruck arbeitet, hat für die diesjährige Nobelpreisträgertagung in Lindau am Bodensee ein Schwerpunktprogramm zur Quantenphysik gestaltet. Die Nobelpreisträgertagung findet bis zum 1. Juli statt.

Container, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur