Formel 1: Hamilton gewinnt GP der USA

Austin – Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis der Vereinigten Staaten gewonnen. Er verwies in Austin (Texas) seinen Teamkollegen Rosberg und Ricciardo (Red Bull) auf die Plätze. Dahinter folgten Massa und Bottas (beide Williams), Alonso (Ferrari), Vettel (Red Bull), Magnussen (McLaren), Maldonado (Lotus) und Vergne (Toro Rosso).

Da die Teams Caterham und Marussia aus finanziellen Gründen nicht angetreten waren, war das Starterfeld auf 18 Boliden zusammengeschrumpft. Sutil, Pérez und Hülkenberg brachten das Rennen nicht zu Ende.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige