Formel 1: Bianchi nach schwerem Unfall in Klinik gebracht

Suzuka – Der Formel-1-Pilot Jules Bianchi ist nach einem schweren Unfall beim Großen Preis von Japan in eine Klinik gebracht worden. Der Marussia-Pilot war kurz vor Ende des Rennens mit seinem Boliden in einen Kran gekracht, der zur Bergung von Adrian Sutils Sauber herangefahren worden war. Sutil war kurz zuvor in Kurve acht von der Strecke abgekommen.

Nach Angaben eines Sprechers sei Bianchi bewusstlos gewesen, als er in die Klinik gebracht wurde. Sutil kam offenbar ohne schwere Blessuren davon: „Mir geht es gut, alles okay“, sagte er gegenüber dem Fernsehsender RTL. Zu dem Unfall von Bianchi wollte sich Sutil nicht äußern. Er habe zwar an der Unfallstelle gestanden, wolle aus Respekt vor seinem Kollegen zum derzeitigen Zeitpunkt aber nichts zum Unfall sagen, so Sutil.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige