Focus: 39 von 40 BER-Gebäuden baurechtlich abgenommen

Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auf Berlins Pannenflughafen BER gibt es Fortschritte: Weitere 13 Betriebsgebäude sind fertig und damit 39 der 40 Gebäude baurechtlich abgenommen. Anfang Mai erfolgte die abschließende Überprüfung durch den Landkreis Dahme-Spreewald, berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“. Die Feuerwachen sowie die Betriebstankstellen Ost und West, Winterdienst- und Waschhalle sind betriebsbereit – ebenso Technisches Informationszentrum, Rechenzentrum und Zugangskontrollstellen.

Der Tower der Deutschen Flugsicherung, der Hangar von Air Berlin und Germania werden bereits für den bestehenden Flughafen Schönefeld genutzt. Der Hauptterminal mit seiner Brandschutzanlage und den Piers bleibt jedoch die größte Problembaustelle. Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn sagte „Focus“: „Dass nun alle Betriebsgebäude fertig abgenommen sind, verdanken wir auch der verbesserten Zusammenarbeit zwischen dem Bauordnungsamt des Landkreises und der Flughafengesellschaft. Jetzt können sämtliche Kräfte voll auf die Fertigstellung des Terminals und des Südpiers ausgerichtet werden.“

Anzeige