Flugunfall am Sportflugplatz Tannheim | Ultraleichthubschrauber überschlägt sich beim Start

2019-03-24_Tannheim_Sportflugplatz_Flugunfall_Feuerwehr_Poeppel20190324_0006

Foto: Pöppel

Am Sonntagvormittag, 24.03.2019, kurz vor 9.30 Uhr, kam es auf der Start- und Landebahn am Sportflugplatz Tannheim, Lkrs. Biberach, zu einem Flugunfall. Großes Glück hatte der 59-jährige Pilot eines
Ultraleichthelikopters bei einer Havarie, welche sich am
Sonntagvormittag auf dem Flugplatz Tannheim zugetragen hat. Gegen
09:30 Uhr wollte der Mann mit dem Helikopter starten. In der
Startphase gab es jedoch Probleme. Schlussendlich setzte das Heck der
Maschine unplanmäßig auf dem Erdboden auf und der Helikopter neigte
sich mit laufendem Hauptrotor zur Seite. Als die Rotorblätter Kontakt
mit dem Boden bekamen, überschlug sich die Maschine und wurde hierbei
erheblich beschädigt. Der Pilot, welcher alleine in der Maschine war,
kam mit leichten Verletzungen davon, welche noch vor Ort behandelt
wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 45.000 Euro. Das
Flugfeld des Flughafens Tannheim konnte nach Bergung des Wracks
wieder freigegeben werden.