Flughafen Weeze schaltet im Streit um Landesentwicklungsplan EU ein

Weeze (dts Nachrichtenagentur) – Der Flughafen Weeze will bei der EU-Kommission Beschwerde gegen den geplanten Landesentwicklungsplan (LEP) der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen einlegen. Die im LEP-Entwurf vorgesehene Unterscheidung zwischen „landesbedeutsamen“ und „regionalbedeutsamen“ Flughäfen verletze die Kapitalverkehrsfreiheit in Europa durch eine ungerechtfertigte Diskriminierung, sagte der Geschäftsführer des Flughafens, Ludger van Bebber, unserer der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Der Flughafen Weeze am Niederrhein gehört zu 90 Prozent Investoren aus den Niederlanden.

EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur