Flughafen BER: Neue Probleme mit der Brandschutzanlage

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Beim Berliner Pannenflughafen BER gibt es neue Probleme mit der Brandschutzanlage. Tests ergaben, dass die Entrauchungs-Kanäle nicht vollständig dicht sind und teilweise nachbessert werden müssen, berichtet die „Bild am Sonntag“. Bei einem Kaltgasrauchtest mit Überdruck kam heraus, dass Teile der 18 Kilometer langen im Terminal verbauten Kanäle undicht sind, da Abdichtungs-Fugen unsachgemäß und schlampig verbaut wurden.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung im Haushaltsausschuss des Bundestags sprach Flughafenchef Hartmut Mehdorn am vergangenen Mittwoch von „Pfusch am Bau“, gegen den er „radikal vorgehen“ werde. Die betroffenen Baufirmen müssen die Schäden auf eigene Kosten beheben. Die Ausbesserungsarbeiten werden mehrere Wochen dauern. Die Brandschutz-Anlage, die bisher einen Großteil des gesamten Terminal managte, wird nach Plänen des Flughafenmanagements zerlegt und in drei kleinere autarke Systeme aufgeteilt.

Anzeige