Flüchtlinge: Scheuer warnt vor Überforderung der Kommunen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Debatte um die Flüchtlingspolitik in Deutschland warnt CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vor einer Überforderung von Städten und Gemeinden. „Bei den Kommunen ist die Belastungsgrenze erreicht“, sagte Scheuer der „Bild am Sonntag“. „Wenn in meiner Heimat CSU- und SPD-Kommunalpolitiker gleichlautend sagen, so kann es nicht weitergehen, muss uns das zu denken geben. Der Zustrom an Flüchtlingen muss begrenzt werden.“

Scheuer sieht bei neu ankommenden Asylbewerbern „auch viele Problemfälle“. „Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Gesellschaft implodiert.“ Es müsse dringend gehandelt werden, sonst werde „bei den nächsten Landtagswahlen der Boden für rechte Rattenfänger bereitet“. Für das Jahr 2015 erwartet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 450.000 Asylanträge, mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2014.

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch, über dts Nachrichtenagentur