Flieger strandet in der Nacht am Allgäu-Airport – Einsatzkräfte kümmern sich um Passagiere

Flugzeuge Landeanflug AirportDienstag Nacht, 13.10.2015, konnte ein Flugzeug nicht mehr am Allgäu-Airport in Memminerberg, Lkrs. Unterallgäu, abheben, bzw. die Maschine kam nicht am Airport an. Die rund 160 Fluggäste der Maschine saßen im Terminal fest.

Am Mittwoch Morgen, 14.10.2015, kurz nach 00.30 Uhr, wurden dann von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller, Sanitäts- und Betreuungseinheiten des Katastrophenschutzes vom Bayerischen Roten Kreuz in Memmingen, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser-Hilfsdienstes und der Feuerwehr Memmingerberg, alarmiert.

In der Turn- und Festhalle Memmingerberg wurden Schlafplätze für rund 70 Personen eingerichtet. Die Gestrandeten wurden mit Getränken und einem Frühstück versorgt. Ein Teil der Fluggäste verbrachte die Nacht im Terminal am Allgäu-Airport, weil sie den Flughafen nicht verlassen wollten. Die Reisenden konnten dann am Morgen ihre Flugreise fortsetzen.